Was ist Krampfadern an den Beinen

Krampfadern an den Beinen gehören zu den unangenehmsten und häufigsten Krankheiten. Diese Krankheit kann große Beschwerden verursachen, die Kreislauforgane schädigen und die Beine vorzeitig ihrer natürlichen Schönheit berauben.

Um über viele Jahre voll bewaffnet zu sein und die Gesundheit zu erhalten, ist es wichtig, alles über Krampfadern zu wissen.

Was ist Krampfadern in den Beinen

Krampfadern (Krampfadern) warten auf jeden dritten Vertreter des fairen Geschlechts, der das Alter von 30-40 Jahren erreicht hat. Seltener tritt die Krankheit bei Männern und Jugendlichen auf.

Venen in den Beinen haben spezielle Ventile. Mit ihrer Hilfe wird Blut nur in weitergegebeneine Richtung (nach oben). . . Ein Ausfall dieser Ventile führt zuBlut hat die Möglichkeit, sich nach unten zu bewegen (in die entgegengesetzte Richtung zur normalen Richtung), wodurch sein Abfluss verhindert wird.

Im Laufe der Jahre verlieren die Gefäße ihren Ton, werden zerbrechlicher, die Venenklappen verlieren ihre Fähigkeit, Blut effektiv zu destillieren. Infolgedessen wird der Blutfluss durch den Körper gestört. Das Auftreten subtiler venöser Netze und Sternchen wird zum ersten Anzeichen für die Entwicklung von Krampfadern.

Ferner beginnt die venöse Ausdehnung der Venen in den Beinen fortzuschreiten. Die Venen nehmen an Größe zu, schwellen an und bekommen eine ungesunde bläuliche Färbung. Sie entzünden sich oft und platzen, was zu starken Beschwerden, Schmerzen und Brennen führt. Ein häufiger Ort für die Lokalisierung von Gefäßformationen ist die Fossa poplitea und angrenzende Gebiete.

Neben den unteren Gliedmaßen sind auch andere Bereiche des Körpers anfällig für die Krankheit:

  • verschiedene Teile der Hände;
  • Venen des kleinen Beckens;
  • Leistengegend und Genitalien

Während der VRW ist es Frauen oft peinlich, Kleider und Röcke zu tragen, und sie sind gezwungen, dem männlichen Kleidungsstil den Vorzug zu geben.

Interessante Tatsache!Der Begriff "Krampfadern" stammt aus dem Lateinischen. Das Wort varix wird als "Knoten" übersetzt. Die Krankheit geht mit der charakteristischen Bildung von Gefäßknoten einher.

Was verursacht Krampfadern: Ursachen

Viele kennen den Ausdruck: Bewegung ist Leben. Dies ist bei venösen Erkrankungen der Fall. Was verursacht Krampfadern an den Beinen? Ein sitzender Lebensstil ist der erste Grund für sein Auftreten. . . . Mangelnde Aktivität wirkt sich negativ auf den Zustand der Blutgefäße aus.Die Durchblutung verschlechtert sich, es kommt zu einer Blutstagnation und das erste Gefäßspinnennetz erscheint.

Bei ständiger Belastung der Beine steigt auch das Risiko, an der Krankheit zu erkranken. Langes Stehen im Stehen übt einen übermäßigen Druck auf die unteren Gliedmaßen aus, Blut stagniert in ihnen.

Ein sitzender Lebensstil ist nicht weniger schädlich- Es trägt zur Schwächung der Blutgefäße und damit zur Manifestation von Symptomen von Krampfadern bei. Die Ursachen für Krampfadern der unteren Extremitäten sind individuell.

Zu den häufigsten gehören:

  • erbliche Veranlagung;
  • chronischer Stress und sitzende Arbeit;
  • Alkoholmissbrauch, ungesunde Ernährung und Übergewicht;
  • tägliches Tragen von engen Kleidern und Schuhen mit hohen Absätzen;
  • Einnahme hormoneller Verhütungsmittel;
  • Veränderungen im weiblichen Körper während der Wechseljahre oder während der Geburt eines Kindes.

Der Grund für das Auftreten einer Gefäßpathologie bei Männern kann starke körperliche Aktivität, übermäßiger Sport, übermäßige Besuche in Saunen und Bädern sein.

Symptome

Es gibt viele Anzeichen für die Entwicklung von VRV.Das erste, worauf Sie achten müssen, ist das Auftreten von Schmerzen in den Beinen.Dies ist der erste Weckruf. Die Diagnose "Krampfadern" wird bei Vorliegen folgender Manifestationen bestätigt:

  • pulsierende Schmerzempfindungen an den Stellen der Gefäße;
  • Brennen in den Beinmuskeln und häufige Nachtkrämpfe;
  • Schmerzen beim Gehen;
  • sich im Stehen müde fühlen;
  • "Summen" in den Beinen am Ende des Tages

Traditionelle Heiler fügen den traditionellen Ursachen der Krankheit psychologische Gründe hinzu. Ihrer Meinung nach beeinflusst der innere Zustand einer Person weitgehend die Entwicklung oder Eindämmung der Krankheit.

Krampfadern in den Beinen entwickeln sich unmerklich. Die ersten Läsionen treten am häufigsten im hinteren Bereich des Kniegelenks auf.(in der Kniekehle) und in den angrenzenden Bereichen der Beine. Gefäßnetzwerke und Ödeme werden oft übersehen. Es sind diese unbedeutenden Manifestationen, die zu ersten Anzeichen einer Verletzung des Gefäßkreislaufs werden.

Bei Vernachlässigung der Behandlung können trophische Geschwüre, Thrombophlebitis, Blutungen aus Krampfadern, Muskelverformungen und irreversible Hautveränderungen auftreten. Die gefährlichsten Folgen sind das Risiko einer Brandwunde oder die Trennung eines Blutgerinnsels, was natürlich zum Tod führt.

Es ist wichtig zu wissen!Das fortgeschrittene Stadium der VRV wird häufig nicht mit Medikamenten und Volksheilmitteln behandelt, weshalb obligatorische chirurgische Eingriffe erforderlich sind.

Wie entwickeln sich Krampfadern?

Die Krankheit ist von Natur aus schnell, entwickelt sich und entwickelt sich recht schnell. Krampfadern am Fuß werden zum Beginn einer "vollen" Krampfadern.Eine venöse Insuffizienz ist systemisch, seine charakteristischen Manifestationen werden in verschiedenen Teilen des Körpers beobachtet, können mit Hämorrhoiden und anderen Anzeichen der Krankheit koexistieren.

Die folgende internationale Klassifikation heißt CEAP (Clinical Etiology Anatomy Pathology).

Phlebologen unterscheiden 6 Stadien der VRV:

Erste Stufestellt das Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit dar, in dem am Ende des Tages eine erhöhte Müdigkeit, Schwere und Schwellung der unteren Extremitäten auftritt, die Entwicklung eines schwach exprimierten Gefäßnetzwerks. Manchmal sind sogar in diesem Stadium Krämpfe in den Waden zu spüren.

Besenreiser im Anfangsstadium von Krampfadern

Kapillaren (kleine Gefäße) dehnen sich zuerst aus, dann hört das Problem auf, kosmetisch zu sein, und der Zeitraum selbst kann mehr als ein Jahr dauern.

Zweite Etageträgt zum Auftreten von spürbaren Beschwerden bei. Vergrößerte Venen in den Beinen und Gefäßnetzen sind sehr deutlich sichtbar, und die Schwellungen und schmerzhaften Empfindungen werden immer intensiver. Venenklappen verlieren ihre Fähigkeit, ihre Funktion zu erfüllen. Das zweite Stadium der Entwicklung der Krankheit erfordert eine qualifizierte medizinische Versorgung.

Dritter Abschnittgekennzeichnet durch das ständige Vorhandensein von Schmerzen, starken Schwellungen und Krämpfen in den unteren Extremitäten. Die Venen in den Beinen sind erweitert, und Ödeme machen es unmöglich, Schuhe mit dem gleichen Komfort zu tragen. Diese Symptome treten als Folge intensiver körperlicher Aktivität oder umgekehrt nach einer langen Zeit eingeschränkter Mobilität auf.

Stufe vierEs wird diagnostiziert, wenn der Stoffwechsel in der Haut gestört ist. Damit wird die Haut mit bräunlich-braunen Flecken bedeckt, die hauptsächlich im Knöchelbereich lokalisiert sind. Der Bereich der Hautpigmentierung wird dichter, später bilden sich darauf trophische Geschwüre. Mit der Gefahr von Blutgerinnseln wird der Patient gezeigtsofortiger chirurgischer Eingriff.

Die Beschreibung der ersten vier Stufen hilft dabei, ein vollständiges Bild der Entwicklung von RPV zu erhalten.

Fünfte Stufewird durch das Vorhandensein von Keloidnarben bestimmt, die nach einer Behandlung von trophischen Geschwüren entstanden sind. Oft öffnet sich die Wunde an derselben Stelle wieder.

Sechste Stufeimpliziert genau dies (geöffnetes Geschwür). In diesem Fall ist eine dringende Operation erforderlich, Hauttransplantationen werden häufig durchgeführt.

Fazit

Wenn Sie Informationen darüber haben, was Krampfadern sind und wie Sie sie behandeln können, können Sie dem heimtückischen Feind sicher widerstehen. Wenn Sie sich rechtzeitig an eine medizinische Einrichtung wenden, hilft Ihnen ein qualifizierter Spezialist bei der Lösung des Problems. Der Behandlungsansatz ist immer individuell.

In der Anfangsphase können Sie mit einer Änderung des Lebensstils auskommen, die die Entwicklung der Krankheit zur Folge hatte. Bei ausgeprägten Anzeichen einer venösen Insuffizienz ist eine komplexe Therapie mit der Ernennung von systemischen Arzneimitteln, lokalen Wirkstoffen und Physiotherapie erforderlich.

Die Verwendung von Rezepten für traditionelle Medizin kann ebenfalls viele Vorteile bringen, erfordert jedoch die obligatorische Genehmigung des behandelnden Arztes.