Was kann man mit Krampfadern machen und was nicht?

Krampfadern sind eine schwere Krankheit, die eine sorgfältige Pflege der betroffenen Gefäße und inneren Organe erfordert. Während dieser Zeit sollten Sie auf den Lebensstil achten, er muss korrekt, gesund und vor allem ruhig und gemessen sein. Um dies sicherzustellen, müssen Sie wissen, was mit Krampfadern zu tun ist, und es wird empfohlen, mögliche Einschränkungen und Kontraindikationen zu berücksichtigen.

Was nicht zu tun

Damit die Behandlung von Krampfadern korrekt verläuft und wirksam ist, muss unbedingt bekannt sein, was mit dieser Krankheit nicht möglich ist. Es gibt einige Einschränkungen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht empfohlen werden.

Ärzte empfehlen dringend, auf Gewichtheben und schwere körperliche Betätigung zu verzichten. Natürlich sollten diejenigen, die ständig Sport treiben, diese Aktivität nicht vollständig aufgeben, aber es ist besser, mit dem Training aufzuhören, das mit Kraftbelastungen verbunden ist. Wenn dies getan wird, ist eine weitere Verschlechterung des Zustands möglich.

Bei Krampfadern wird auch nicht empfohlen, einige kosmetische Eingriffe durchzuführen:

  • es lohnt sich, das Shugaring aufzugeben;
  • Es wird nicht empfohlen, enzymatische und Quantenarten der Haarentfernung durchzuführen.
  • Zupfen Sie die Haare nicht mit einer Pinzette.
  • Im Spa können Sie keine heißen Wraps machen. Diese Verfahren sollten durch Hydromassage oder kalte Verpackungen ersetzt werden.
  • Es ist nicht ratsam, sich im Bereich der betroffenen Venen tätowieren zu lassen.

Da Krampfadern in jedem Körperteil, einschließlich des Beckenbereichs, auftreten können, wird Frauen nicht empfohlen, sich einer Abtreibung zu unterziehen. Tatsache ist, dass nach diesem Verfahren vermehrt Blutungen auftreten können.

Erstphase

Es lohnt sich, auf Kontraindikationen für Krampfadern an den Beinen bei Frauen zu achten, bei denen die Krankheit im Anfangsstadium auftritt. Während dieser Zeit gibt es keine besonderen Einschränkungen, aber es gibt noch einige wichtige Empfehlungen:

  • Sie können zu diesem Zeitpunkt Sport treiben, aber es lohnt sich trotzdem, die Belastung zu reduzieren.
  • Es wird empfohlen, so wenig wie möglich an den Beinen zu sein, da sonst eine Entzündung der Venen auftreten kann.
  • es lohnt sich, auf unbequeme Schuhe und Kleidung zu verzichten;
  • Während dieser Zeit wird empfohlen, einen Phlebologen aufzusuchen.
  • Achten Sie darauf, die vom Arzt verschriebenen Medikamente einzunehmen.

Verschlimmerung

Mit progressiven Krampfadern können Sie nicht das tun, was Sie mit der ursprünglichen Form der Krankheit getan haben. Zusätzlich werden eine Reihe von Einschränkungen und Empfehlungen hinzugefügt:

  • Der Patient muss seine Ernährung unbedingt vollständig überarbeiten.
  • Wenn der Patient übergewichtig ist, wird er gezwungen, sich zu ernähren.
  • Eine Transplantation innerer Organe kann nur durchgeführt werden, wenn die Hauptvenen nicht stark betroffen sind und ein geringes Risiko für das Leben des Patienten besteht.

Zulässige Aktionen

Krampfadern gehen oft mit schweren Ödemen und Entzündungen einher. Aus diesem Grund haben diejenigen, die auf diese Pathologie gestoßen sind, wiederholt die Frage gestellt: Was kann man mit Krampfadern tun? Es gibt eine Reihe von Maßnahmen und Verfahren, die für diese Krankheit zulässig sind.

Tätowierungen

Mit Krampfadern können Tätowierungen durchgeführt werden, aber viele Phlebologen empfehlen dies nicht. Tatsächlich haben sie keine gesundheitsschädlichen Auswirkungen, verschlechtern den Zustand nicht und unterliegen daher keinen strengen Einschränkungen.

Dennoch ist zu beachten, dass das Tattoo nicht an den Stellen der betroffenen und entzündeten Venen durchgeführt werden sollte. Tatsache ist, dass sie die Durchblutung verschlechtern und schwere Entzündungen verursachen können, die in Zukunft zu einer Verschlimmerung der Krankheit führen werden.

Epilation ist eine vorübergehende Entfernung von Haaren von der Hautoberfläche. Dieses Verfahren darf in den Anfangsstadien von Krampfadern durchgeführt werden, Sie sollten jedoch trotzdem vorsichtig sein.

Es gibt eine Reihe von Empfehlungen, auf die Sie achten müssen:

  • Es ist nicht ratsam, Haare mit Wachs zu entfernen.
  • Bei mechanischen und thermischen Effekten wirkt sich dies negativ auf die Kapillaren aus, sie werden dadurch einfach beschädigt;
  • Im Anfangsstadium von Krampfadern können Sie einen elektrischen Epilierer verwenden. Während dieser Zeit ist das Lumen der Venen noch nicht so stark vergrößert und sie ragen nicht über die Haut hinaus;
  • Viele Experten argumentieren, dass ein elektrisches Gerät die Haut verletzen und überhitzen kann, und all diese Faktoren können die Entwicklung der Krankheit verursachen, selbst bei gesunden Menschen, die zur Krampfadern neigen.
  • Das Epilierungsgerät kann die Entwicklung von Blutgerinnseln provozieren. Durch mechanische Einwirkung können sich kleine Blutgerinnsel lösen und in den allgemeinen Blutkreislauf gelangen.

Hydromassage

Kontrastdusche und Hydromassage bei Krampfadern der Beine sind nützliche Verfahren, die eine heilende Wirkung haben. Sie verursachen eine natürliche Reizung der Gefäßwände. Aufgrund der Kontrastdusche normalisiert sich die Kollagenproduktion bei Patienten wieder und die Venendichte nimmt zu.

Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass Hydromassage zur Behandlung von Krampfadern im Anfangsstadium verwendet werden kann. Bei schweren Krampfadern kann dieses Verfahren zu Exazerbationen und Komplikationen führen.

Körperliche Bewegung

Sportarten mit Krampfadern der Beine sind nur im Anfangsstadium erlaubt, in schweren Fällen sollten diese Verfahren jedoch abgebrochen werden. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Übungen, die mit dieser Krankheit nicht durchgeführt werden sollten:

  • Es lohnt sich, Seilübungen vom Trainingsprogramm auszuschließen.
  • Es wird nicht empfohlen, Leichtathletikrennen durchzuführen.
  • Kraftübungen, bei denen Sie Gewichte heben müssen.

Tatsache ist, dass alle oben genannten Trainingseinheiten eine zusätzliche Stoßbelastung für die Venen verursachen. Infolgedessen werden die Gefäße unter dem Einfluss des Blutflusses und der Gravitationskräfte gedehnt. Alle körperlichen Übungen sollten darauf abzielen, die Venen zu stärken.

Um Entzündungen und Schmerzen zu beseitigen, gibt es eine nützliche Übung, die leicht zu Hause durchgeführt werden kann. Legen Sie sich dazu auf den Rücken und heben Sie die Beine über die Körperhöhe. Wenn Sie möchten, können Sie sich an die Kante eines Stuhls oder Sofas lehnen. Es muss 20 Minuten in diesem Zustand sein. Diese Übung muss jeden Tag mit offensichtlichen Symptomen von Krampfadern durchgeführt werden und wenn Sie es vermuten.

Um die Durchblutung zu verbessern, können Sie die Übung "Fahrrad" machen. Es sollte 1 Minute lang auf dem Rücken liegend erfolgen, die Übung wird in drei Sätzen durchgeführt. Um die Arbeit der Wadenmuskulatur zu aktivieren, wird empfohlen, auf Zehen zu gehen. Während dieser Übung können Sie auch von den Zehen bis zu den Fersen und umgekehrt rollen.

Es gibt andere nützliche Übungen, die Sie zu Hause bei Krampfadern machen können:

  • gleichzeitige Beugung der Zehen und Hände;
  • Beugung und Streckung der Füße;
  • Drehung der Füße;
  • Kniebeugen machen;
  • abwechselndes Anheben der Knie zum Körper;
  • Das Gehen auf der Außenseite und der Innenseite der Füße hat eine gute Wirkung.

Wenn Sie Krampfadern haben, sollten Sie nicht ins Solarium gehen. Tatsache ist, dass ultraviolette Strahlung den Zustand der Venen negativ beeinflusst, was letztendlich zu einer Verschlechterung des Zustands führen und Komplikationen verursachen kann.

Was das Sonnenbaden in der Sonne betrifft, so unterscheiden sich hier die Meinungen der Ärzte. Einige Menschen glauben, dass Sonnenlicht sich positiv auf die Gesundheit auswirkt. Phlebologen sagen jedoch, dass es bei Krampfadern nicht empfohlen wird, sich in der Sonne zu sonnen, da ultraviolettes Licht den Zustand der Venen verschlechtern kann.

Verbotene Drogen

Alle Medikamente gegen Krampfadern sollten vom behandelnden Arzt verschrieben werden. Zuvor muss er eine Untersuchung durchführen und das Stadium der Krankheit feststellen. Danach kann er auf der Grundlage der erhaltenen Daten ein geeignetes Arzneimittel verschreiben.

Es lohnt sich jedoch, auf einige Medikamente zu achten, die wegen Krampfadern abgesetzt werden sollten:

  • Zuallererst sollten Patienten die Einnahme von Medikamenten verweigern, die einen Blutdruckanstieg verursachen.
  • Es lohnt sich, die Einnahme von Medikamenten abzubrechen, die eine Vasokonstriktion hervorrufen.
  • Zur Gruppe der verbotenen Medikamente gehören auch Pillen, die eine Blutviskosität hervorrufen.

Nuancen der Ernährung

Was tun mit Krampfadern an den Beinen, um den Zustand zu verbessern und zu lindern? Sie müssen auf jeden Fall über Ernährung nachdenken. Es muss korrekt und nützlich sein. Der Patient sollte Lebensmittel essen, die die Wände der Blutgefäße stärken.

Ärzte empfehlen, die folgenden Lebensmittel in das Menü aufzunehmen:

  • Nüsse;
  • Obst;
  • mageres Fleisch;
  • Getreide mit nützlichen Mineralien und Kohlenhydraten;
  • Eier;
  • natürliche Säfte und Tees.

Es gibt jedoch einige Lebensmittel und Getränke, die weggeworfen werden sollten - Alkohol, starker Tee und Kaffee, Gewürze, Chicorée, Soda, Süßigkeiten.

Hausmittel

Erste Hilfe bei Krampfadern kann zu Hause mit Volksheilmitteln geleistet werden. Pflanzliche Inhaltsstoffe haben keine gesundheitsschädlichen Auswirkungen, sie verbessern den Zustand der Venen, lindern Entzündungen.

Betrachten Sie wirksame Volksheilmittel gegen Krampfadern:

  • Eine Kompresse mit Kastanie hat eine gute Wirkung. Es lindert Schmerzen und Entzündungen. Dazu das Schwarzbrot in Scheiben schneiden, mit angenehmer Butter einfetten. Die entstandenen Stücke großzügig mit vorgehackten Rosskastanienfrüchten bestreuen.
  • Bei Krampfadern können Sie eine Kompresse aus Klette und Meerrettich verwenden, die über Nacht belassen wird.
  • Schmerzen und Entzündungen werden durch Honig gelindert.

Krampfadern sind eine schwere Krankheit, die einen besonderen Ansatz erfordert. Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie auf Ihren Zustand, Ihre Ernährung und Ihren Lebensstil achten. Es gibt auch eine Reihe von Verfahren, die abgebrochen oder weniger intensiv durchgeführt werden sollten - körperliche Aktivität, Hydromassage. Aber es ist besser, alles von Bräunen und Epilieren ganz aufzugeben. Es sollte auch bedacht werden, dass es einige illegale Drogen gibt, die den Zustand verschlimmern können.

Diät gegen Krampfadern: Was Sie essen und trinken können und was nicht

Aus diesem Artikel erfahren Sie: Was sollte die Ernährung für Krampfadern sein? Warum helfen einige Lebensmittel bei der Bewältigung der Krankheit, während andere zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens führen?

Eine Ernährungstherapie bei Krampfadern erhöht die Wirksamkeit von Arzneimitteln.Medikamente sind nutzlos, wenn eine Person weiterhin Lebensmittel und Getränke konsumiert, die den Zustand der Blutgefäße negativ beeinflussen.

Die Ernährung für alle Arten von Krampfadern (Beinvenen, Beckenorgane, Speiseröhre und Magen) ist gleich. Beim Besuch eines Phlebologen, eines Spezialisten für Venenerkrankungen, erhält der Patient zusammen mit Empfehlungen zur Einnahme von Medikamenten ein Memo mit einer Liste der zugelassenen und verbotenen Produkte.

Es ist unmöglich, Krampfadern allein mit Hilfe der Ernährung loszuwerden, aber eine richtige Ernährung ist notwendig, um das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern.

Diätziele für Krampfadern

Die Ernährung für Krampfadern (für alle Arten) verfolgt folgende Ziele:

  1. Stärkung der Gefäßwände - Vitamine und Spurenelemente verringern die Gefäßpermeabilität, erhöhen die Elastizität der Venen und wirken entzündungshemmend. Die Verwendung von Lebensmitteln, die reich an nützlichen Bestandteilen sind, verbessert den Zustand von Blutgefäßen mit Krampfadern.
  2. Abnahme der Blutviskosität - bei Krampfadern verlangsamt sich der Blutfluss, das Risiko von Blutgerinnseln steigt. Daher ist es bei jeder Lokalisierung von Veränderungen notwendig, das Trinkregime zu beachten und eine Dehydration zu vermeiden.
  3. Die Verringerung der Schwellung des Gewebes - Flüssigkeitsretention im Körper führt zur Entwicklung von Ödemen - eines der Hauptsymptome von Krampfadern der unteren Extremitäten.
  4. Bekämpfung von Fettleibigkeit - Das Übergewicht des Patienten führt zu einem Druckanstieg in den Beingefäßen und gilt als einer der wichtigsten provozierenden Faktoren bei der Entwicklung von Krampfadern.
  5. Normalisierung des Darms - regelmäßige Verstopfung führt zur Ansammlung toxischer Substanzen im Körper, die sich negativ auf den Zustand der Blutgefäße auswirken; Der Druck in den Venen des kleinen Beckens und der unteren Extremitäten nimmt zu, die Belastung der Venenwände nimmt zu.

Ausgewählte Produkte

Diät für Krampfadern umfasst:

  • Gemüse sollte die Grundlage für die Ernährung eines Patienten mit Krampfadern bilden. Besonders nützlich: Kohl, Karotten, Tomaten, Paprika, Rüben. Frische Gemüsesalate, gewürzt mit Pflanzenöl, Gemüsebeilagen sollten jeden Tag auf dem Tisch liegen.
  • Früchte: Zitrusfrüchte, Äpfel, Birnen, Kirschen, Kirschen, Aprikosen.
  • Beeren: Preiselbeeren, Blaubeeren und Preiselbeeren, Himbeeren.
  • Fisch und Meeresfrüchte sind eine gute Alternative zu Fleischgerichten: Garnelen, Muscheln, Tintenfisch.
  • Mageres Fleisch wie Rindfleisch, Schweinefleisch, Huhn und Kaninchen. Ein nützliches Produkt für Krampfadern ist die Rinderleber.
  • Nüsse: Mandeln und Haselnüsse werden Getreide zugesetzt; gehackte Muskatnuss wird als Gewürz für Gerichte verwendet.
  • Getreide enthält Kohlenhydrate, die den Körper mit Energie versorgen. Bei Krampfadern werden brauner Langkornreis und Buchweizen bevorzugt, die reich an Pflanzenfasern und Spurenelementen sind.
  • Hülsenfrüchte: Erbsen, Sojabohnen.
  • Kräuter: Petersilie, Spinat, Sauerampfer.
  • Es wird empfohlen, Honig als Zusatz zu Tee, Müsli und 2-3 Esslöffeln pro Tag einzunehmen. Kastanienhonig ist besonders nützlich bei Krampfadern. Kastanienextrakt ist ein Teil des Arzneimittels "Eskuzan", das häufig Patienten mit Krampfadern verschrieben wird.
  • Eier.

Gesunde Getränke

Bei einer Diät gegen Krampfadern wird viel Flüssigkeit eingenommen. Die gesündesten Getränke:

  • grüner Tee;
  • natürliche Obst- und Gemüsesäfte;
  • Beerenfruchtgetränke;
  • Kompotte;
  • Ingwertee;
  • Kräutertees (Johannisbeerblätter, Minze, Zitronenmelisse);
  • gewöhnliches stilles Wasser;
  • mit Apfelessig trinken.

Apfelessig-Getränk-Rezept

2 Esslöffel Apfelessig in ein Glas warmes Wasser geben, Honig abschmecken, gut umrühren. Tagsüber nach den Mahlzeiten einnehmen.

Apfelessig gegen Krampfadern

Ingwertee Rezept

Gießen Sie vier Esslöffel gehackten Ingwer und die Schale einer Zitrone mit einem Liter kochendem Wasser, decken Sie sie ab, lassen Sie sie eine halbe Stunde ziehen, kühlen Sie sie auf eine angenehme Temperatur ab und geben Sie Honig nach Geschmack hinzu.

Ingwertee gegen Krampfadern

Liste der verbotenen Speisen und Getränke

Bei Krampfadern sind Lebensmittel und Getränke, die zur Flüssigkeitsretention im Körper beitragen, Gewichtszunahme und negative Auswirkungen auf die Venen verboten.

  • Alkohol - Alkohol erweitert die Blutgefäße, Flüssigkeit aus den Zellen gelangt in den Interzellularraum, der Stoffwechsel wird gestört, das Wohlbefinden des Patienten verschlechtert sich: Schwere und Schmerzen in den Beinen nehmen zu.
  • Geräuchertes Fleisch, Marinaden - führen zu Flüssigkeitsansammlungen.
  • Starke Brühen, geliertes Fleisch - enthalten eine große Menge an extraktiven Substanzen, erhöhen die Blutviskosität.
  • Fetthaltiges Fleisch - Feuerfeste Fette erhöhen den Cholesteringehalt und die Blutviskosität.
  • Alle Arten von Konserven - Farbstoffe und Konservierungsmittel, die Teil davon sind, haben eine toxische Wirkung auf Blutgefäße
  • Gebäck, Thora, Schokolade - enthält eine große Menge leicht verdaulicher Kohlenhydrate und ist daher für übergewichtige Patienten verboten. In Abwesenheit von Fettleibigkeit können diese Lebensmittel in begrenzten Mengen konsumiert werden.
  • Scharfe Gewürze - wirken sich negativ auf die Blutgefäße aus.
  • Salzige Lebensmittel - Salz fördert die Flüssigkeitsretention und Schwellung in den Beinen. Das Essen wird ohne Salz zubereitet, eine kleine Menge wird kurz vor den Mahlzeiten hinzugefügt.
  • Kaffee, schwarzer Tee - Getränke, die für alle Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße, einschließlich Krampfadern, kontraindiziert sind.
  • Chicorée - Dieses Getränk wird von Patienten mit Bluthochdruck häufig als Ersatz für Kaffee verwendet. Da es jedoch die Blutgefäße erweitert, kann es nicht bei Krampfadern verwendet werden.

Ärzte empfehlen dringend, auf Gewichtheben und schwere körperliche Betätigung zu verzichten. Natürlich sollten diejenigen, die ständig Sport treiben, diese Aktivität nicht vollständig aufgeben, aber es ist besser, mit dem Training aufzuhören, das mit Kraftbelastungen verbunden ist. Wenn dies getan wird, ist eine weitere Verschlechterung des Zustands möglich.

Bei Krampfadern wird auch nicht empfohlen, einige kosmetische Eingriffe durchzuführen:

  • es lohnt sich, das Shugaring aufzugeben;
  • Es wird nicht empfohlen, enzymatische und Quantenarten der Haarentfernung durchzuführen.
  • Zupfen Sie die Haare nicht mit einer Pinzette.
  • Im Spa können Sie keine heißen Wraps machen. Diese Verfahren sollten durch Hydromassage oder kalte Verpackungen ersetzt werden.
  • Es ist nicht ratsam, sich im Bereich der betroffenen Venen tätowieren zu lassen.

Da Krampfadern in jedem Körperteil, einschließlich des Beckenbereichs, auftreten können, wird Frauen nicht empfohlen, sich einer Abtreibung zu unterziehen. Tatsache ist, dass nach diesem Verfahren vermehrt Blutungen auftreten können.

Was tun mit Krampfadern?

Es ist unmöglich, mit der Entwicklung der Krankheit zu beginnen - die Behandlung von Patienten kann viele Jahre dauern, wenn sie nicht rechtzeitig einen Arzt konsultiert haben. Einige der Behandlungsmethoden basieren auf Maßnahmen, die jedem zur Verfügung stehen.

Diese schließen ein:

  • Die Verwendung von speziellen Gelen und Salben.Sie sind wirklich in der Lage, Schmerzen in den Beinen zu entfernen oder zu lindern, aber sie sind nur dann wirksam, wenn die Behandlung im ersten Stadium der Krampfadern begonnen wird. Nützliche Substanzen wirken nur auf die Venen direkt unter der Haut. Darüber hinaus kann Monate nach Beginn der Behandlung eine signifikante Wirkung von Salben auftreten, die nicht unterbrochen werden sollte.
  • Die Verwendung von Venotonika bei Krampfadern der Beine - Mittel, die nur gemäß den Vorgaben eines Spezialisten eingenommen werden.Im Gegensatz zu Salben wirken sie von innen und wirken schneller. Diese Mittel wirken direkt auf die Wände der Blutgefäße und beseitigen Schäden, die durch Ödeme verursacht werden.
  • Laserbehandlung.Es erweist sich als wirksam in Bezug auf "Netze" und andere Anzeichen des Anfangsstadiums von Krampfadern. Nach dem Aussetzen an den Laserstrahl wird der geschwollene Bereich wiederhergestellt. Es ist wichtig, dass der Patient zu diesem Zeitpunkt nichts spürt.
  • Behandlung mit Ozon, direkt in den Bereich der "Maschen" -Akkumulation an den Beinen injiziert.In diesem Fall ist mehr als ein Verfahren erforderlich, um alle vergrößerten Gefäße an den Beinen abwechselnd zu beeinflussen.
  • Die "raueste" Methode ist die Intervention eines Chirurgen (Phlebektomie).Der betroffene Bereich, auf dem sich ein Blutgerinnsel bilden kann, wird entfernt, aber bereits einen Tag nach der Operation kann sich der Patient selbstständig bewegen und tägliche Aktivitäten ausführen.

Die Massage wird von oben nach unten durchgeführt, um überschüssige Flüssigkeit aus den unteren Bereichen frei zu bewegen.

Massieren und Gießen von Wasser bei Raumtemperatur auf die Beine hilft, kleine Schwellungen mit Krampfadern zu entfernen. Die Massage ist insofern nützlich, als Sie die Muskeln der Beine "dehnen" und die Durchblutung normalisieren können. Es wird empfohlen, dies jeden Tag zu tun, indem Sie streichelnde Bewegungen ausführen, von den Knien ausgehen und sich nach oben bewegen. Massieren Sie Ihre Oberschenkel sanft in kreisenden Bewegungen und gehen Sie auf die Knie. Wenn Sie den Eingriff abends durchführen, können Sie die tagsüber angesammelte Müdigkeit beseitigen und das Risiko der Entwicklung von Krampfadern verringern.

Prävention der Entwicklung der Krankheit

Um die Entwicklung von Krampfadern zu verhindern und die laufende Behandlung zu negieren, ist es notwendig, eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen zu beachten.

  • Wenn Sie sesshaft sind, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre körperliche Aktivität steigern.Denken Sie daran, dass Bewegung wirklich Leben ist. Wenn Sie den größten Teil Ihres Tages am Computer verbringen, können Sie abends spazieren gehen oder regelmäßig ins Fitnessstudio gehen. Übungen können jederzeit und zu Hause durchgeführt werden;
  • Wählen Sie bequeme Kleidung und Schuhe.Dies gilt nicht nur für die schöne Hälfte der Menschheit, sondern auch für Männer. Das blinde Festhalten an Mode bedroht die Entwicklung einer schweren Krankheit. Um die Schwere der Beine zu verringern und die Last zu verteilen, helfen spezielle Kompressionsverbände.
  • Vermeiden Sie Gewichtszunahme."Ungeplante" Kilogramm verderben nicht nur die Figur, sondern belasten auch die unteren Gliedmaßen.
  • Nehmen Sie Lebensmittel in die Ernährung auf, die zur Stärkung der Blutgefäße beitragen.Diese schließen ein:Eberesche, Hagebutten, Erdbeeren und Buchweizen. . .

Vorbeugende Maßnahmen gegen Krampfadern sind eine Garantie dafür, dass sich die Krankheit nicht entwickelt und die nachfolgende Bildung eines Blutgerinnsels gefährdet. Denken Sie daran, dass frivole Streifen und "Sterne" im ersten Stadium ohne Vorbeugung und Behandlung zum Tod führen können.

Was nicht mit Krampfadern zu tun

Rechtzeitige Konsultationen mit einem Arzt für Beratung und Behandlung, die Verwendung von rezeptfreien Cremes, tägliche Massagen und Bewegung helfen, die Krankheit loszuwerden. Aber alle Bemühungen werden umsonst sein, wenn Sie nicht auf Dinge achten, die auf keinen Fall mit Krampfadern gemacht werden sollten. Dazu gehören Sportübungen, die die Belastung der Beine und des Herz-Kreislauf-Systems erhöhen, sowie Frauen, die Schuhe mit hohen Absätzen tragen.

Achten Sie bei der Entscheidung für Sportarten zur Bekämpfung von Krampfadern auf die Übungen, die Sie durchführen werden. Schnelles Laufen, Gewichtheben, intensives Training auf einem stationären Fahrrad und Step-Aerobic sind bei Krampfadern kontraindiziert. Es ist ratsam, in Absprache mit Ihrem Arzt eine Reihe von Übungen auszuwählen.

Bei Krampfadern können Sie also nicht:

  • Vergessen Sie die Kontrolle Ihres Gewichts.Selbst wenn die Diagnose "Fettleibigkeit" nicht gestellt wurde, hilft die zusätzliche Belastung der Beine nicht, Venenprobleme zu beseitigen.
  • Führen Sie einen sitzenden Lebensstil, bei dem der Blutdruck in den Gefäßen nur ansteigt.Stehende Arbeit erfordert tägliche Massage und Bewegung, um die Durchblutung zu verbessern.
  • Machen Sie sogenannte "Kraft" -Übungen- Kniebeugen oder Liegestütze mit Gewichten ausführen;
  • Trainieren Sie intensiv auf einem stationären Fahrrad, laufen Sie oder machen Sie aktives Springen.Wir müssen diese Übungen verlassen, zumindest bis der Spezialist bestätigt, dass die Krampfadern besiegt sind.
  • Solche Arten von Massagen wie "können" und "Honig".Eine unnötig starke Wirkung auf verstopfte Gefäße kann im Gegensatz zu einer weicheren Selbstmassage, bei der Sie die unteren Gliedmaßen sanft massieren, schädlich sein.
  • Nehmen Sie hormonelle Medikamente ein, ohne Ihren Arzt zu konsultieren.Sobald die ersten Anzeichen von Krampfadern auftreten, müssen Sie sich einer Untersuchung unterziehen und den Arzt über die Einnahme von Hormonen informieren.
  • Bei Krampfadern können Sie keine hochhackigen Schuhe tragen.Vergessen Sie für eine Weile modische, aber unbequeme Schuhe oder Stiefel. Wenn die Behandlung rechtzeitig durchgeführt wird, müssen Sie sich bald nicht mehr für die Manifestationen von Krampfadern an den Beinen schämen.

Das Auftreten von Anzeichen von Krampfadern: Schweregefühl in den Beinen, charakteristische "Netze", Ödeme - dies ist ein Grund, einen Arzt aufzusuchen. Wir dürfen nicht vergessen, dass es nur von uns abhängt, ob wir im Alter so mobil sind oder in einem noch relativ jungen Alter an Krampfadern der Beine leiden.

Alkohol mit Krampfadern: warum nicht?

Alkoholkonsum entwässert den Körper und je mehr Sie trinken, desto stärker. . . DeshalbIn Geweben und Blutgefäßen beginnt es an Wasser und Sauerstoff zu mangeln.

Verweigerung von Alkohol mit Krampfadern

Dies führt zu Stoffwechselstörungen, was das Auftreten von Schwellungen und starker Belastung der Venen der unteren Extremitäten mit sich bringt.

Referenz.Bier- und Krampfadern sind jedoch wie jedes andere alkoholische Getränk nicht die beste Kombination, da sie den Krankheitsverlauf verschlimmern.

Darüber hinaus kann Alkohol mit Krampfadern Blutgerinnsel hervorrufen.Es wirkt sich negativ auf rote Blutkörperchen aus: Sie brechen zusammen und kleben zusammen, um Blutgerinnsel zu bilden.

Fazit

Nahrung für Krampfadern sollte ausgewogen und gesund sein. Ein Spezialist sollte eine Diät erstellen, die auf den Merkmalen von Alter, Gewicht und Lebensstil des Patienten basiert.

Sie sollten den Rat nicht ignorieren und sich mit verbotenen Produkten verwöhnen lassen, denn es geht um das Kostbarste, was eine Person hat - um ihre Gesundheit. Darüber hinaus ist es schwierig, es eine Diät zu nennen, es ist genau die richtige gesunde Diät, die für einen gesunden Menschen nützlich sein wird.